Nabenschaltung einstellen

Nabenschaltungen sind mit Kettenschaltungen nicht zu vergleichen, haben jedoch durchaus ihre Vorzüge. Sie lassen Gangwechsel auch im Stand zu (zum Beispiel einen leichten Gang zum Anfahren beim Ampelstopp), benötigen kaum Pflege und haben meistens eine Rücktrittbremse. Es gibt sie mit 3, 5, 7 und 14 Gängen.

A - Nabenschaltung mit Rücktrittbremse

Die Gangschaltung muss neu eingestellt werden, wenn:

 

  • sich ein Gang nicht schalten lässt
  • sich unbeabsichtigt ein anderer Gang einschaltet
  • der gewählte Gang unter Belastung herausspringt
  • nach Versetzen des Hinterrades, z. B. wenn die Kette nachgespannt wurde
  • das Hinterrad ausgebaut wurde.

Achtung!

        
Einzig bei den SRAM 5- und 7-Gang-Ausführungen mit Dau-
menschalthebel und Einzugbedienung ist keine Neueinstel-
llung der Schaltung erforderlich

B - Wartung

Nabenschaltungen sind äußerst wartungsarm. In der Regel reicht es, wenn Shimano-Naben 1 x im Jahr vom Fachmann geäffnet und geschmiert werden. SRAM-Naben dagegen benätigen ca. nur alle 5 Jahre eine Wartung.

C - Einstellen der verschiedenen Nabenschaltungen

  • 1. Schalten Sie in den gräßten Gang (der Schalthebel sollte in Gangstellung "3" stehen); drehen Sie die Kurbel anschließend ein- bis zweimal, um sicher-zustellen, dass der Gang eingerastet ist.
  • 2. Schieben Sie die Fixierhülse (A, Bild 1) so weit auf das Zugkettchen (B, Bild 1) bis der Schaltzug straff gespannt ist.
  • 3. Kontrollieren Sie nun die Schalteinstellung: Schalthebel in Stellung "1" bringen, Kurbel ein- bis zweimal drehen, damit der Gang einrastet.

    - Ist die Einstellung zu locker, lässt sich das Zugkettchen (B, Bild 1) von Hand weiter aus der Kettenleitmutter (C, Bild 1) herausziehen.

    - Ist die Einstellung zu stramm, fällt das Schalten in den ersten Gang sehr schwer.Die Schalteinstellung muss, wie unter 2. beschrieben, noch einmal wiederholt werden.

 

Beachten Sie bitte auch die Bedienungsanleitung des Nabenherstellers!

Spectro 5-Gang-Nabe mit Drehgriff + Mini-Clickbox (P5)

  • 1. Die Schalteinstellung erfolgt im 3. Gang.

    Wichtig:
    Schalten Sie den Drehgriff unbedingt vom 4. in den 3. Gang.
  • 2. Danach bringen Sie die Pfeilmarkierung im Sichtfenster der Mini-Clickbox durch Verdrehen der Einstellschraube in Deckung.
  • 3. Nochmals Durchschalten und diese Einstellung von Zeit zu Zeit kontrollieren bzw. gegebenfalls nachjustieren.

Hinweis

Eine Einstellung der Ausführung mit Daumenschalter & Einzugbedienung ist nicht erforderlich.

Spectro 7-Gang Nabe mit Drehgriff und Mini-Clickbox (S7)

  • 1. Die Schalteinstellung erfolgt im 4. Gang. Schalten Sie den Drehgriff unbedingt vom 5. in den 4. Gang.
  • 2.+3. Wie Spectro 5-Gang-Nabe mit Drehgriff und Mini-Clickbox.     

Shimano 4-, 7- und 8-Gang Nabe

Im 4. Gang (4-Gang-Nabe) und im 4. Gang (7-Gang-Nabe) müssen sich die in Bild gezeigten Markierungen genau gegenüber stehen.
Notwendige Korrekturen nehmen Sie bitte mit der ebenfalls im Bild zu sehenden Einstellschraube vor.

Beachten Sie bitte auch die Bedienungsanleitung des Nabenherstellers!

Rohloff 14-Gang-Nabe

Für extreme Touren bzw. sportlichen Einsatz ist die exklusive 14-Gang-Nabenschaltung von Rohloff konzipiert. Sie bietet nicht nur konkurrenzlos viele Gänge, auch ihr Wirkungsgrad ist entschieden besser; natürlich hat so viel geballte deutsche Hightech seinen Preis.